Wir pflegen
gute Leute

So einfach ist das: Wir helfen bei einem guten Leben, bei dem Sie oder Ihre Angehörigen sich (wieder) wohl fühlen. Zuhause, in den eigenen vier Wänden. Dafür haben wir als Pflegeprofis nicht die eine Lösung oder Idee, sondern Dutzende. Wir helfen mit leichter Unterstützung oder auch mit fachlich komplexer Pflege in schwierigen Lebenssituationen. Unser Ziel: Ein gutes Leben in vertrauter Umgebung.

Was gute Pflege ausmacht?

Wir kennen zumindestens schon einige wichtige Zutaten: Gute Kollegen. Erfahrung. Und die richtige Balance zwischen Kopf und Herz. IPS steht für „Ihre Pflege in Sachsen“. Wir sind ein ambulanter Pflegedienst mit Herz und Sitz in Dresden. Wir versorgen Menschen aller Pflegegrade in und um Dresden und Freital. Wir betreuen in Freital-Burgk eine sehr gemütliche Intensivpflege-Wohngruppe (und sind fürchterlich stolz, dort Teil der familiären Atmosphäre zu sein). Und wir sind 70 Mitarbeiterinnen, die ihren Job gern machen. Nein, nicht immer. Ja, auch wir haben manchmal zu hadern. Wir wissen, wofür wir da sind:

Für Ihr Wohlergehen. 

Immer gut geschützt!

Unternehmensgeschichte: Gegründet für Dresden.

Viele Erfahrungen aus der Pflege und der Intensivpflege an der Uniklinik Münster – und das Herz noch immer in Dresden: Zurück in der Heimat, wollte Christin Tharun die Pflege für Dresdner noch besser anbieten. Die gebürtige Coschützerin gründete IPS 2015. Einer der Schwerpunkte war die Intensivpflege, also die Versorgung von Menschen nach komplizierten Aufenthalten in der Klinik. Bis heute steckt dieser Ansatz in unserem Namen: „IPS“ stand zunächst für hochqualifizierte Intensivpflege in Sachsen.

Bald kam auch die ambulante Pflege in allen üblichen Pflegegraden hinzu. Selbst die kleinsten oder einfachsten Hilfen mit der gleichen Sorgfalt und Achtung vor den Menschen anzubieten wie die komplexeren Pflegeangebote: Das ist  typisch IPS geblieben. Heute stehen die drei Buchstaben allerdings vor allem für Nähe: Ihre Pflege in Sachsen.

Falls Sie es genauer wissen möchten: Fragen Sie die Chefin ruhig einmal selbst. Sie hat bestimmt die ein oder andere Anekdote aus den letzten Jahrzehnten parat. (Über ihren tiefschwarzen Humor können Sie ruhig hinweghören. Dahinter schlägt ein ziemlich großes Herz.)

Immer gut geschützt!

Unser Leitbild: Nicht lesen, sondern leben.

Unser Leitbild ist zwei Seiten lang. Wir finden: Was dort steht, sollte man als Kunde oder Interessent nicht lesen müssen, sondern erleben können. Für uns als Team ist es ein wichtiges Dokument, um uns immer wieder auf unsere gemeinsamen Ziele und Werte zu prüfen.

Was nutzen schließlich die besten Vorsätze auf Papier, wenn sie nicht gelebt werden? Gute Werte gehören ins Herz, nicht gerahmt an die Wand. Wir hoffen also, dass Sie unser Leitbild, unseren Respekt vor der Menschenwürde, spüren und fühlen, wenn Sie mit uns arbeiten. Und wenn etwas nicht passt: Sprechen Sie uns bitte an. Immer. Wir schätzen klare Worte!

Themenbereiche aus unserem Leitbild:

  • Identität
  • Ziele
  • Begegnung
  • Qualität
  • Individualität
  • Respekt
  • Sterbebegleitung
  • Angehörige
  • Führungsstil
  • Verantwortung
  • Integration
  • Wirtschaftlichkeit